Archäologische Funde und Ausgrabungsorte im Rheinland

archaeological

Im Rheinland werden bei archäologischen Grabungen immer wieder interessante Artefakte gefunden. Verantwortlich für die Grabungen ist das Amt für Bodendenkmalpflege des Landschaftsverbandes Rheinland.
Viele dieser Fundstücke landen später im Rheinischen Landesmuseum in Bonn oder im LVR-Landeshaus in Köln.Beide Häuser haben sich der Pflege und dem Schutz des archäologischen und kulturellen Erbes des Rheinlandes verpflichtet. Damit sind sie durch die ständigen Ausstellungen und einige wechselnde Präsentationen ein interessantes Ausflugsziel für alle Kulturfreunde.

Die Pfalzfelder Flammensäule

Aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. stammt die Pfalzfelder Säule. Diese Säule aus Sandstein wird auch als Flammensäule bezeichnet. Der Herkunft nach ist sie wohl den Kelten zuzuordnen. Da sie ursprünglich 1648 in Pfalzfeld in der Nähe einiger Hügelgräber gefunden wurde, gehen die Archäologen davon aus, dass sie einst als Grabsäule gedient hat. Eine solche Grabsäule wird gewöhnlich als Stele bezeichnet. Von der ursprünglich fast 3 m hohen Säule existiert heute nur noch die untere Hälfte. Auf der Säule ist neben einigen Ornamenten auf jeder Seite ein menschlicher Kopf zu sehen, auf dessen Haupt sich eine Blattkrone befindet. Die Pfalzfelder Flammensäule befindet sich inzwischen seit 1938 im Rheinischen Landesmuseum in Bonn.

Fundort Rheinland

Eine sehr bemerkenswerte Ausstellung startete 2007 im LVR-Landeshaus in Köln. Diese Ausstellung Fundort Rheinland wandert immer wieder durch verschiedene Museen im Rheinland und wird zudem immer wieder mit neuen Fundstücken bereichert. 2010 wurden unter anderem einige Gegenstände aus dem Swisttal der Ausstellung zugeführt. Diese Fundstelle war im 1. Jahrhundert n. Chr. wahrscheinlich noch ein römischer Bauernhof. Dort wurden unter anderem Münzen aus der Zeit des römischen Kaisers Hadrian gefunden. Dazu lagen in der Erde vier Fibeln aus der gleichen Zeit sowie eine Bronzeglocke. Weitere wertvolle Gegenstände sind beispielsweise die bemalten Gänseeier, die in Hürth-Hermülheim gefunden wurden sowie die goldenen Liebestäfelchen, die bei Zülpich ausgegraben wurden oder das exquisite Glas von Moers-Schwafheim.
Weitere Funde sind unter anderem Millionen Jahre alte Pflanzenfossilien aus der Gegend Hennef-Rott.